Neue Tagespflege in Wegberger Quartiersprojekt

15. Juli 2021

Wegberg. Mit der Eröffnung einer neuen Tagespflege am Alten Schulweg in Wegberg am 1. Juli schafft die Seniorenhilfe der Katharina Kasper ViaNobis GmbH mit Hauptsitz in Gangelt 15 neue Betreuungsplätze für ältere Menschen. Die Gronau Wohnungsbau GmbH errichtete das Gebäude innerhalb eines Jahres.

„In den ebenerdigen, barrierefreien und altersgerechten Räumlichkeiten dürfen sich unsere Gäste montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr verwöhnen lassen“, sagt Petra Funtsch, die die neue Tagespflege leitet. Die großzügige, helle Einrichtung sowie die große Außenterrasse bieten auf rund 300 Quadratmetern viel Raum für gemeinsame Mahlzeiten und Aktivitäten, aber auch Ruhe und Entspannung. Von Wegberg aus unternehmen Petra Funtsch und das Team der Tagespflege mit den Seniorinnen und Senioren auch Ausflüge oder machen Spaziergänge. Durch die zentrumsnahe Lage der Einrichtung sind es bis zum Wegberger Ortskern circa 800 Meter.

Selbständigkeit erhalten

„Mit unserer dritten Tagespflege An der alten Schule verfolgen wir die gleichen Ziele wie mit unserer Tagespflege St. Maria in Mönchengladbach-Hehn und unserer Tagespflege Laurentius in Mönchengladbach-Odenkirchen“, erklärt Josef Aretz, Leiter ViaNobis – Die Seniorenhilfe. „Zum einen möchten wir pflegende Angehörige und andere Pflegende entlasten. Zum anderen soll der ältere Mensch so lange wie möglich in seiner gewohnten Umgebung leben können und nicht zwingend in einer stationären Alteneinrichtung untergebracht werden müssen.“

Damit dies gelingt, erhalten, fördern und verbessern die Fachkräfte der Tagespflege die körperlichen sowie geistigen Fähigkeiten der Senioren durch die Verrichtung von Tätigkeiten des alltäglichen Lebens. Die Gäste können einen Hol- und Bringdienst in Anspruch nehmen und erhalten je nach ihren individuellen Bedürfnissen bzw. ärztlicher Verordnungen drei bis vier Mahlzeiten täglich. Einmal in der Woche kochen die Bewohner und Mitarbeiter gemeinsam.

Tagespflege komplettiert Quartiersprojekt

Die neue Tagespflege gehört zu dem Quartiersprojekt „Wegberger Höfe“. Dieses bestand bisher aus drei ambulant betreuten Wohngemeinschaften, einer Tagesstruktur für Menschen mit Behinderungen sowie einem Inklusionscafé der Eingliederungshilfe der ViaNobis. Zudem hat der ambulante Pflegedienst Paramus dort ein Büro. 

Bauherr der Einrichtung und Eigentümer der Immobilie ist die Gronau Wohnungsbaugesellschaft, von der die ViaNobis die Räume zunächst für 15 Jahre angemietet hat. Der moderne Baukörper fügt sich mit seinem Flachdach sehr gut in das Quartier ein.

Für wen eignet sich die Tagespflege?

Ältere Menschen, die aufgrund einer Erkrankung oder Pflegebedürftigkeit auf fremde Hilfe angewiesen sind, möchte in seiner gewohnten Umgebung bleiben. Ihr Zuhause bietet ihnen Lebensqualität und Orientierung. „Doch oft sind sie tagsüber allein“, so Aretz. „Die Angehörigen respektieren häufig zwar den berechtigten Wunsch, solange wie möglich in der eigenen Häuslichkeit zu leben, sind aber wegen Berufstätigkeit oder aus physischen Gründen nicht in der Lage, die erforderliche Betreuung rund um die Uhr zu leisten.“ Hier biete die Tagespflege sowohl eine wertvolle Alternative zum Umzug in ein Pflegeheim als auch eine wichtige Ergänzung zur ambulanten Pflege.

Finanzierung

Die Tagespflegen der ViaNobis – Die Seniorenhilfe in Mönchengladbach und Wegberg sind anerkannte Einrichtungen der Pflegekasse sowie der jeweiligen Städte. Die Kosten für die Tagespflege können über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. Eine Kostenübernahme
durch den Sozialhilfeträger ist ebenfalls möglich.

 

Neue Tagespflegegäste willkommen

Aktuell sind noch Plätze in der neuen Tagespflege frei. Weiterhin besteht die Möglichkeit zu einem kostenfreien Probetag. Ansprechpartnerin ist Hiltrud Aretz, Pflegeberaterin der Seniorenhilfe der ViaNobis, erreichbar unter 0175 9219919 oder per Mail an tagespflege-wegberg@vianobis.de.

Weitere Informationen zu der neuen Tagespflege der ViaNobis gibt es unter www.tagespflege-wegberg.de.

BU: Freuen sich über die Eröffnung der neuen Tagespflege in Wegberg: Monika Siemes-Püpke, Alltagsbegleiterin, Petra Funtsch, Leitung der Tagespflege, Josef Aretz, Leiter ViaNobis – Die Seniorenhilfe und Silke Meisen, Pflegedienstleiterin (v. l.)

Foto: Bierganz


 

 

 

Grafik: Gronau plan GbR

 

Die Tagespflege An der alten Schule der ViaNobis in Zahlen
Baubeginn: Juni 2020
Fertigstellung: Juni 2021
Grundstücksfläche: 981 qm
Netto-Raumfläche: 288 qm
Räume: zwei Aufenthaltsbereiche, zwei Ruhe-/Schlafräume, eine Küche im Gruppenraum, ein Dienstraum, Abstellräume, behindertengerechte Sanitärräume sowie eine rollstuhlgerechte Außenterrasse 



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube