Junge Flüchtlinge und deutsche Schüler feiern gemeinsames Fest

12. September 2016

Grefrath-Mühlhausen. Am Samstag, dem 17. September lädt die Liebfrauenschule in Grefrath zu ihrem traditionellen Schulfest ein, das diesmal unter einem besonderen Motto steht.

Ein "Fest der Kulturen" feiert das Grefrather Gymnasium an der Hauptstraße 87 in Mühlhausen in diesem Jahr zum ersten Mal. Zu der Premiere sind - ebenfalls erstmalig - nicht nur die Schüler des Gymnasiums und ihre Familien eingeladen, sondern auch die Mühlhausener Bevölkerung.

Die Gäste erwartet zwischen 11 und 15 Uhr ein buntes Programm bestehend aus Spielen, Tanz, Gesang, Sport, Musik und vielem mehr. Dieses wird in diesem Jahr erstmals nicht nur von den den deutschen Schülerinnen und Schülern und ihren Lehrern, sondern auch von 30 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge vorbereitet.

Die Jungen im Alter von 13 bis 17 Jahren stammen ursprünglich aus Afghanistan, Gambia, dem Senegal, Somalia, Syrien und Eritrea und leben seit etwas mehr als einem Jahr im Antoniushaus der ViaNobis - Die Jugendhilfe | Schloss Dilborn auf dem Gelände der Liebfrauenschule.

In zwei Integrationsklassen werden sie von Lehrern des Gymnasiums beschult. Deshalb war es für Schulleiter Lothar Josten eine logische Schlussfolgerung, dass sie als Schüler der Mühlhausener Schule das Fest gemeinsam mit ihren deutschen Mitschülern vorbereiten und am Tag selbst mitfeiern sollen. "Das Motto 'Fest der Kulturen' lag dabei auf der Hand", sagt Schulleiter Josten.

 

Weitere Informationen zum "Fest der Kulturen" am Samstag, dem 17. September, 11-15 Uhr finden Sie auf der Internetseite der Liebfrauenschule >>>

 

 

 

Wer möchte sich engagieren?

Die ViaNobis - Die Jugendhilfe | Schloss Dilborn betreut in Wohngruppen in den Kreisen Viersen und Heinsberg, den Städten Mönchengladbach und Düsseldorf und in Dernbach (Rheinland-Pfalz) aktuell insgesamt ca. 100 junge unbegleitete Flüchtlinge.

An allen Standorten sind Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten und die Jugendlichen zum Beispiel bei Behördengängen, Arztbesuchen oder Freizeitaktivitäten begleiten, herzlich willkommen.

 

Kontakt bei Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit:

Elfi Reiners, Telefon: 02163 9540-0

E-Mail 

 

Nähere Informationen zu unseren Angeboten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge finden Sie hier >>>

 


Ansprechpartner:
Karina Wasch
Tel: +49 2454 59-763
Fax:+49 2454 59-759
E-Mail


StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube