Reise in die Bundeshauptstadt

11. Mai 2016

Gangelt. Mitte April bot Georg Schmitz, Stabsstelle Ethik der ViaNobis – Die Eingliederungshilfe, für interessierte Klienten eine Fahrt zur politischen und kulturellen Bildung nach Berlin an.

Die Teilnehmer der Fahrt erkundeten zu Fuß sowie mit Bus und U-Bahn besondere Orte und Sehenswürdigkeiten der Bundeshauptstadt: das Brandenburger Tor, den Berliner Dom, Potsdamer Platz, Alexander Platz, das Olympiastadion, die Gedenkstätte der Mauer, den Checkpoint Charlie und den Gendarmenmarkt. Auch eine Bootsfahrt über die Spree gehörte zu dem abwechslungsreichen Programm.

Im deutschen Bundestag traf die Gruppe der ViaNobis Wilfried Oellers, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Heinsberg. „Das war sehr interessant“, berichtet ein Klient aus Gangelt. „Er hat unseren Fragen gut zugehört.  Außerdem haben wir an einer Plenarsitzung im Bundestag teilgenommen und konnten abends noch in die Kuppel steigen. Insgesamt waren die Tage in Berlin ein wirkliches Erlebnis.“

Zum Bild: Im deutschen Bundestag wurde die Reisegruppe der ViaNobis - Die Eingliederungshilfe unter Leitung von Georg Schmitz, Stabsstelle Ethik (vordere Reihe Mitte), von Wilfried Oellers, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Heinsberg (vordere Reihe 2. v. l.), willkommen geheißen.



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube