Ein Blick in die Tagesstruktur in Heinsberg – ein Ausblick auf die Zukunft

21. April 2016

Heinsberg. Mit einer Entdeckungstour der besonderen Art gab die Eingliederungshilfe der Katharina Kasper ViaNobis GmbH interessierten Fachleuten und Betroffenen Einblick in ihr Angebot der Tagesstruktur in Heinsberg an der Valkenburger Straße 15.

Mit Hilfe einer sogenannten Entdeckungskarte hatten die Besucher die Möglichkeit, zum einen die großzügig gestalteten Räumlichkeiten und Gartenanlage und die daran angeknüpften Beschäftigungsmöglichkeiten kennen zu lernen, zum anderen wurde aber auch deutlich, was Tagesstruktur eigentlich heißt und was deren Zielsetzung ist.

Die Tagesstruktur richtet sich hierbei mit ihrem Angebot an Menschen mit einer psychischen Behinderung, einer Suchterkrankung, einer geistigen Behinderung sowie an Menschen mit einer Doppel- oder Mehrfachdiagnose.

„Jeder Mensch braucht eine Tagesstruktur. Die Gestaltung des Tages in wiederkehrende, verlässliche Tages- und Wochenabläufe bietet Sicherheit und die Basis für die Förderung und den Erhalt von Fähigkeiten und Fertigkeiten“, erklärt Arnold Schweden, Leitung Eingliederungshilfe. „Für Menschen mit Behinderungen ist unsere Tagesstruktur als zweiter Lebensraum, ergänzend zum Wohnbereich, von großer Bedeutung.“

In einem geschützten Raum erfahren Betroffene eine individuelle Förderung, Akzeptanz und Wertschätzung. Es können soziale Kontakte aufgebaut werden, es kann einer sinnvollen Beschäftigung nachgegangen werden, alte Verhaltensmuster können überarbeitet werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tagesstruktur unterstützen jeden einzelnen professionell dabei, für sich und seine persönliche Situation individuelle Lösungen zu finden.

Grundsätzliche Ziele der Tagesstruktur sind:

  • Erreichen eines festen Tagesablaufes
  • Überwindung von Antriebs- und Motivationslosigkeit
  • Förderung und Erhalt der Wahrnehmung des Lebensumfeldes
  • Förderung und Erhalt der Kommunikationsfähigkeit
  • Teilnahme am gemeinschaftlichen Leben
  • Förderung und Erhalt von Handlungskompetenzen
  • Stabilisierung und Festigung sozialer Kompetenzen
  • Verbesserung und Erhalt der instrumentellen Fähigkeiten
  • Annäherung an einen Arbeitsalltag
  • Erlernen von Arbeitstechniken und mögliche Heranführung an Eingliederungs- und/oder Arbeitsmaßnahmen

An derzeit 12 Standorten im Kreis Heinsberg, der Stadt Mönchengladbach, im Kreis Viersen und in der Städteregion Aachen bietet die Eingliederungshilfe der ViaNobis Menschen mit einer Behinderung eine individuelle, auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmte Tagesstruktur an – und das möglichst wohnortnah.

Bei Interesse an einer tagesstrukturierenden Maßnahme können sich Betroffene oder auch deren Betreuer direkt an die ViaNobis – Die Eingliederungshilfe wenden. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 02454 59-413 oder per E-Mail: kontakt-eingliederungshilfe(at)vianobis.de.

Wir sind in Ihrer Nähe!


Ansprechpartner:
Martina Flügel
Tel: +49 2454 59-710
Fax:+49 2454 59-759
E-Mail


StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube