Ein Dankeschön an die Alltagshelfer mit Herz

06. Oktober 2015

„Sie bringen ein Stück Alltagswelt mit in die Einrichtung“ – die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter im Wohn- und Pflegezentrum Hehn bilden einen wichtigen Bestandteil im Beziehungsgeflecht des Hauses.

Mit ihrem Engagement bereichern sie das soziale und kulturelle Leben. Möglichkeiten sind dabei so vielfältig wie die Interessen sowohl der Ehrenamtler als auch der Bewohner. In der Einzelbetreuung werden die Ehrenamtler zu wichtigen Bezugspersonen und „Brückenbauern“ zur Welt außerhalb der Einrichtung. Die Aufgaben reichen hier von Gesprächen, gemeinsamen Spaziergängen, Besuchen von Gottesdiensten und Veranstaltungen bis hin zu kleineren und größeren Besorgungen für die Bewohner. Die zahlreichen Gruppenangebote wie Backen, Gymnastik und Singen werden von den ehrenamtlich Tätigen unterstützt oder auch selbstständig druchgeführt. Auch die Mitgestaltung der jahrezeitlichen Veranstaltungen und die Begleitung der Bewohner bei Urlaubsmaßnahmen zählen zu dem vielfältigen Aufgabengebiet.

„Wir sind unseren Ehrenamtlern sehr dankbar. Sie helfen, den Alltag für unserer Bewohner noch abwechslungsreicher und erfüllender zu gestalten. Um diesem Dank Ausdruck zu verleihen, laden wir einmal im Jahr zum Tag des Ehrenamtes ein. Selbstverständlich werden die Kolleginnen und Kollegen auch zu Mitarbeiterfesten eingeladen“, so Josef Aretz, Einrichtungsleiter des Wohn- und Pflegezentrums Hehn. Der Tag des Ehrenamts hielt in diesem Jahr für die vielen Ehrenamtler eine ganze besondere Überraschung bereit: Nach einem Ausflug mit Kutschfahrt, konnten sie als symbolischen Akt Tauben in den Himmel steigen lassen. 

Interessierte am Ehrenamt sind jederzeit herzlich willkommen und können sich an den Einrichtungsleiter Josef Aretz wenden, Tel.: 02161 5951-0



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube