Neue Kindertagesstätte KinderReich erscheint in Lichterglanz

21. November 2019

Gangelt. Nach dem Umzug im Sommer war es jetzt endlich soweit: Die Kinder und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte KinderReich in Gangelt präsentierten stolz den bezogenen Neubau an der Straße „Im Hatskestal“ in Gangelt.

Während der weniger als einjährigen Bauphase hatten sowohl die 15 Erzieherinnen, Sozial-Pädagoginnen und Kinderkrankenschwestern als auch die 90 Mädchen und Jungen diesem Tag entgegen gefiebert. Groß war deshalb die Freude, dass sie nach einer mehrwöchigen Zeit des Ankommens und Eingewöhnens Anfang November mit den Eltern, Geschwistern sowie einigen externen Gästen ein herbstliches Lichterfest in der neuen Kita feiern konnten.

Nicht nur der Bürgermeister der Gemeinde Gangelt, Bernhard Tholen, folgte der Einladung gerne, sondern auch Vertreter der Hans Welter Bau GmbH sowie der ViaNobis, dem Betreiber der Kindertagesstätte. Annika Mertens, die Leiterin der Kindertagesstätte, dankte allen, die zum Gelingen des Projektes beigetragen hatten und überreichte als Dankeschön von den Kindern gestaltete Bilder. Auch Bernhard Tholen hatte ein besonderes Geschenk dabei: einen Amerikanischen Amberbaum. Der Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen, den Baum gemeinsam mit den Kita-Mitarbeiterinnen einzupflanzen.

Im Anschluss führten die Erwachsenen bei Reibekuchen, Glühwein und Kakao Gespräche, und die Kinder spielten und tobten in dem großzügigen Außengelände der Kita. Zusätzlich zu diesem „inoffiziellen Eröffnungsfest“ soll es im kommenden Jahr noch eine offizielle Eröffnung geben: „Die ´richtige´ Einweihung, mit Einsegnung der neuen Räumlichkeiten, findet im Frühjahr statt. Nun genießen wir aber erstmal die Adventszeit“, freut sich Kita-Leiterin Annika Mertens.

Die neue Kindertagesstätte KinderReich in Gangelt in Zahlen

Grundstücksfläche: 3.391 qm
Bebaute Fläche: 1.064 qm
Anzahl Gruppen: 5
Anzahl Kinder: 90

Foto: Karina Wasch

Bildunterschrift: Bürgermeister Bernhard Tholen (hinten Mitte) machte beim Pflanzen des Baumes zusammen mit Kita-Leitung Annika Mertens (3. v. l.) sowie den Kita-Mitarbeiterinnen den Anfang und gab den Spaten dann an Guido Royé, Leiter der Jugendhilfe der ViaNobis (l.), weiter.



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube