Entspannung bei Qi Gong

31. Juli 2019

Gangelt/Heinsberg. Bereits im Mai trafen sich in Heinsberg Unternehmen und gemeinnützige Organisationen, Initiativen und Vereine, um im Rahmen eines Marktplatzes verbindliche Vereinbarungen zu treffen und "Gute Geschäfte" zu machen. Gehandelt werden durfte zum Beispiel mit Dienstleistungen und Sachmitteln – nur Geld war tabu!

Gute Geschäfte machte unter anderem auch das Katharina Kasper-Heim. So bot Kerstin Wessel jetzt in Gangelt Qi Gong für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senioreneinrichtung an. "Interessierte Kollegen konnten 90 Minuten lang etwas Gutes für Körper und Geist tun", sagt Josef Aretz, Leiter des Katharina Kasper-Heims. "Und die Teilnahme wurde als Dienstzeit berechnet." Insgesamt 19 Mitarbeiter nahmen das Angebot an zwei verschiedenen Tagen an und genossen im Garten der Einrichtung eine gelungene Auszeit aus ihrem Arbeitstag. 

Für dieses Angebot revanchiert sich das Katharina Kasper-Heim selbstverständlich und stellt am Samstag, dem 17. August, zur Eröffnung von Kerstin Wessels “Energieraum am Torbogen“ in Heinsberg das Glücksrad der Einrichtung zur Verfügung. 

Die Idee zu der Aktion "Gute Geschäfte" kam im Jahr 2006 durch die Bertelsmanns Stiftung aus den Niederlanden nach Deutschland. Sie ist bereits in über 100 Kommunen deutschlandweit umgesetzt worden und hat seit diesem Jahr auch den Weg in den Kreis Heinsberg gefunden.

Foto: Karina Wasch

Bildunterschrift: Kerstin Wessels führte Mitarbeiterinnen des Gangelter Katharina Kasper-Heims in die Kunst des Qi Gong ein.

 


Ansprechpartner:
Karina Wasch
Tel: +49 2454 59-763
Fax:+49 2454 59-759
E-Mail


StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube