Nepomuk – Netzwerk für Kinder und Jugendliche psychisch kranker Eltern jetzt auch mit dem Angebot der Telefonsprechstunde

01. Oktober 2018

Kreis Heinsberg. Eine psychische Erkrankung ist nicht nur für die Betroffenen eine schwierige Situation, sondern betrifft oftmals die ganze Familie – insbesondere die jüngsten Familienmitglieder wie Kinder und Jugendliche.

Erkrankt ein Elternteil gerade dann, wenn es für die Versorgung eines Kindes verantwortlich ist, kommt das Kind in eine besondere Belastungssituation. Dies zeigt sich bei Kindern häufig daran, dass sie sich anders verhalten, überanpassen, zurückziehen oder auffällig werden. Wissenschaftlich belegt ist, dass das Risiko der Kinder, hierbei selbst psychisch zu erkranken, wesentlich höher ist als bei Kindern gesunder Eltern. Die Kinder brauchen Aufmerksamkeit und Unterstützung, um die Situation zu verstehen und einordnen zu können, sich selbst zu stärken und weiter entwickeln zu können. Auch die Eltern haben in dieser Situation den Wunsch nach Hilfe und Unterstützung im Umgang mit  ihrer Erkrankung in ihrer Familie.

Nepomuk bietet Interessierten und Betroffenen jeden Mittwoch in der Zeit von 9 bis 11 Uhr eine Telefonsprechstunde unter der Rufnummer  0170-9824214 an. Erkrankte Eltern, Angehörige oder Fachkräfte erhalten erste Informationen  über Nepomuk und dessen Angebote sowie auch Informationen über weitere Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten. 


Nepomuk – Netzwerk für Kinder und Jugendliche psychisch erkrankter Eltern ist ein kostenloses Angebot  des Kreises Heinsberg  in Zusammenarbeit mit der Katharina Kasper ViaNobis GmbH. 

Allen Interessierten, Betroffenen und auch Fachkräften steht Britta Müller als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung. 

Kontakt: 

Britta Müller
Telefon mobil: 0170 9824214
E-Mail: b.mueller(at)vianobis.de



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube