„Guter Plan“: Ausbildungsbörse zur Altenpflege

09. Oktober 2017

Mönchengladbach. Pflegenetzwerk Katharina lädt am 12. Oktober ins TiG ein

„Guter Plan – Deine Ausbildung mit Zukunft“: Unter diesem Titel lädt das Pflegenetzwerk Katharina Schülerinnen und Schüler zu einer Ausbildungsbörse rund um Berufe in der Altenpflege ein. Am 12. Oktober gibt es im Theater im Gründungshaus (TiG) viele Informationen und Unterhaltung.

Natascha Wiehrich-Kiesheyer hat ihren Traumberuf längst gefunden: Sie macht seit Mai eine Ausbildung zur Altenpflegerin im St. Antonius Altenheim in Wickrath. „Für mich ist das eine Herzensangelegenheit. Der Beruf ist so abwechslungsreich, kein Tag ist wie der andere“, schwärmt sie. Das kann Loreen Raddatz nur bestätigen: „Wir bekommen so viel zurück von den alten Menschen“, erzählt die 17-Jährige, die ihre Ausbildung im Katharinenstift Am Bunten Garten absolviert. Leider hätten viele ein falsches Bild von der Altenpflege: „Es geht ja nicht nur ums Waschen, sondern vor allem um Begegnung, Beziehung und Begleitung“, betont sie.

Genau das will Loreen Raddatz auch den Besuchern der Ausbildungsbörse am nächsten Donnerstag (ab 15.00 Uhr, Theater im Gründungshaus TiG, Eickener Straße 88) im persönlichen Gespräch vermitteln. Erstmals laden die im Pflegenetzwerk Katharina zusammengeschlossenen fünf katholischen Träger von Altenhilfeeinrichtungen gemeinsam ein, sich über den Pflege-Beruf zu informieren und direkt Kontakt zu Ausbildern zu knüpfen. Im nächsten Jahr bieten die fünf Partner im Pflegenetzwerk Katharina über 50 Ausbildungsplätze an – übrigens auch für Köche, Kaufleute und Fachkräfte in der Hauswirtschaft. Derzeit erlernen 84 Auszubildende in den Einrichtungen der Katharina-Mitglieder ihren Beruf. Auf der Ausbildungsbörse ist auch die kbs – Die Akademie für Gesundheitsberufe Mönchengladbach vertreten.

Altenpfleger gehören zu den drei Berufen mit dem höchsten Ansehen in Deutschland. Und sie sind begehrt: Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen wächst stark. In Mönchengladbach arbeiteten Ende 2015 mehr als 3.500 Frauen und Männer in den ambulanten Pflegediensten und Altenheimen – rund anderthalb Mal so viele wie im Jahr 2003. Dennoch: „Laut Bertelsmann-Stiftung werden in einigen Jahren bis zu 200.000 Pflegefachkräfte fehlen, wenn wir nicht gegensteuern“, sagt Frank Polixa, Geschäftsführer des Caritasverbandes Region Mönchengladbach. Dabei biete die Altenpflege neben einer attraktiven Vergütung – über tausend Euro schon im ersten Ausbildungsjahr – eine große Besonderheit: „Nur in wenigen Berufe habe ich mit den Menschen, denen ich täglich begegne, eine solch enge Beziehung“, erklärt John Esser, Leiter des Seniorenzentrums Haus Maria Frieden in Jüchen. 

Während der Ausbildungsbörse können die Besucher bei einem Berufs-Parcours auch praktisch probieren, ob ihnen die Altenpflege liegt, kündigt Josef Aretz, Leiter des Wohn- und Pflegezentrums Hehn, an. Dabei können sie Karten für das Heimspiel von Borussia Mönchengladbach gegen Bayer Leverkusen, einen Gutschein für ein Burger-Restaurant und Kino-Gutscheine gewinnen. Am späteren Nachmittag klingt die Ausbildungsböse des Pflegenetzwerks Katharina unterhaltsam aus: Nach 17.00 Uhr gibt es eine Autogrammstunde mit einem Borussen-Profi, Livemusik der Band Laboum und einen leckeren Imbiss. 

 

Termin:

Ausbildungsbörse des Pflegenetzwerks Katharina: Donnerstag, 12. Oktober, 15.00-19.00 Uhr (nach 17.00 Uhr Live-Musik und Autogrammstunde), Theater im Gründungshaus (TiG), Eickener Straße 88, 41061 Mönchengladbach

Katharina – Pflegenetzwerk in der Region MG:

Wohn- und Pflegezentrum  St. Maria - Hehn (in Trägerschaft der Katharina Kasper ViaNobis GmbH), Altenheime Katharinenstift Mönchengladbach, Altenheim St. Antonius in Wickrath, Seniorenzentrum Haus Maria Frieden in Jüchen, Caritasverband Region Mönchengladbach

 

Bildtext:

„Guter Plan“: Zu ihrer ersten Ausbildungsbörse rund um Berufe in der Altenpflege laden die Partner im Pflegenetzwerk Katharina am nächsten Donnerstag ins TiG ein.

Über uns:

Im Pflegenetzwerk Katharina haben sich seit 2016 der Caritasverband Region Mönchen-gladbach, das Altenheim St. Antonius (in Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Matthias), die Katharinenstift Mönchengladbach gGmbH, das Wohn- und Pflegezentrum Hehn (in Trägerschaft der Katharina Kasper ViaNobis GmbH) sowie das Seniorenzentrum Haus Maria Frieden in Jüchen (in Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Jakobus des Älteren) zusammengeschlossen. Die Netzwerk-Partner beschäftigen über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Katharina“ will Partner der Kommunen sein. Das Netzwerk wendet sich aber auch direkt an Senioren und ihre Angehörigen sowie an potenzielle Mitarbeiter.

Kontakt:

Katharina – Pflegenetzwerk in der Region MG
c/o Caritasverband Region Mönchengladbach e.V.
Geschäftsführer Frank Polixa
Albertusstr. 36 – 41061 Mönchengladbach
Tel. (02161) 8102-11 – Fax (02161) 8102-52
polixa(at)caritas-mg.de

Redaktion:

dieerfolgswerkstatt | Georg Maria Balsen
Rohrbuschweg 28 – 41751 Viersen
Tel. 02162-31062 - gmbalsen(at)erfolgswerkstatt.de



StandortTelefonE-MailXingYouTube