Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen

11. Mai 2017

Gangelt. Vier Mitarbeiter des Katharina Kasper-Heim absolvierten ihre Fachweiterbildung zur Palliative Care Fachkraft.

Im Katharina Kasper-Heim in Gangelt konnten sich die vier Mitarbeiterinnen Hiltrud Aretz, Helga Saß, Irmgard Sentis und Anna van der Zander nach einer einjährigen Weiterbildung bei der Katharina Kasper Akademie über die fertige Fachausbildung zur Palliative Care Fachkraft freuen. Die Fachausbildung war in vier Wochenblöcken mit insgesamt 160 Stunden gegliedert und fand am Hauptstandort der DERNBACHER GRUPPE KATHARINA KASPER in Dernbach im Westerwald statt. 

„Die Grundlage zu der Weiterbildung entstand aus der Erneuerung des Hospiz- und Palliativgesetzes und der damit einhergehenden Weiterentwicklung der Sterbebegleitung im Katharina Kasper-Heim“, erzählt Josef Aretz, Einrichtungsleiter Katharina Kasper-Heim. „Wie im Gesetz verankert haben wir Erstberatung, vorausschauende Gesundheitsplanung, palliative Fallbesprechung und die Zusammenarbeit mit dem Hospizdienst Camino neu eingeführt.“

Die Weiterbildungsmaßnahme zur Palliative Care Fachkraft habe vor allem zum Ziel gehabt, die vier Mitarbeiterinnen in aller Breite für die Sterbebegleitung im Katharina Kasper-Heim auszubilden. Dass sie hierfür vom Dienst freigestellt und auch die gesamten Kosten vom Arbeitgeber übernommen wurden, sei dabei selbstverständlich gewesen, so Aretz. Ihr erworbenes Wissen sollen sie künftig auch an Kolleginnen und Kollegen weitergeben, damit auch sie vom Wissen der ausgebildeten Fachkräfte profitieren.

In der Fachausbildung erwarben die Teilnehmer Wissen über Symptomkontrolle, Sedierung am Lebensende, palliative Mundpflege und respiratorische Erkrankungen. Weitere Themen waren Trauer- und Abschiedskultur, Körperbildveränderung, Aromapflege, Unruhen in der letzten Lebensphase und vieles mehr.

 

BU: Freuen sich über die erfolgreichen Abschlüsse der Weiterbildung: Einrichtungsleiter Josef Aretz und die Mitarbeiterinnen Irmgard Sentis, Hiltrud Aretz, Anna van der Zander und Helga Saß.

 

Das Katharina Kasper-Heim in Gangelt gliedert sich in ein Altenheim mit gerontopsychiatrischem Schwerpunkt sowie eine Wohn- und Pflegeeinrichtung für Menschen mit Behinderungen. Träger des Katharina Kasper-Heims ist die Katharina Kasper ViaNobis GmbH. Weitere Informationen unter www.katharina-kasper-heim.de oder www.vianobis.de.


Ansprechpartner:
Karina Wasch
Tel: +49 2454 59-763
Fax:+49 2454 59-759
E-Mail


StandortTelefonE-MailXingYouTube